Hämorrhoiden

Das Jucken und Brennen im Analbereich betrifft über die Hälfte aller Menschen ab 40 und beschreibt knotenförmige Erweiterungen des sogenannten Schwellkörpers oberhalb des Schließmuskels im After. Je nach Ausprägung können sie sowohl innerlich als auch äußerlich hervortretend auftreten. Angeborene Bindegewebsschwächen, eine Schwangerschaft, sitzende Tätigkeiten bei Bürojobs, Übergewicht und starkes Pressen beim Toilettengang tragen maßgeblich zur Entstehung von Hämorrhoiden bei.

Die häufigsten Symptome bei Hämorrhoiden sind Jucken, Brennen, Nässen am Po und das Gefühl unvollständiger Entleerung. Auch hellrote anale Blutungen sind nicht selten. Sollten diese bei Ihnen erstmalig auftreten ist zur genauen Diagnosestellung und Abgrenzung von anderen Erkrankungen ein Arztbesuch dringend empfohlen.

Die Salbe Posterisan® akut mit dem lokal betäubenden Wirkstoff Lidocain hilft schnell bei juckenden, schmerzenden und brennenden Hämorrhoiden. Posterisan® akut Zäpfchen eignen sich alternativ für Beschwerden, die von innenliegenden Hämorrhoiden verursacht werden. Posterisan® akut kann ebenfalls für andere Beschwerden im Analbereich wie Abszesse, Analfissuren, Analfisteln und bei Mastdarmentzündung angewandt werden.

Rein pflanzlich und ebenfalls gut wirksam sind Präparate aus der Pflanze Hamamelis (Zaubernuss). Sie lindern den Juckreiz und das Nässen und wirken außerdem auch wundheilungsfördernd und entzündungshemmend (Faktu® lind). Auch sie sind sowohl als Salbe als auch als Zäpfchen erhältlich.

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden