Regelbeschwerden

Regelschmerzen gehören zu den häufigsten Menstruationsbeschwerden und treten bei fast jeder Frau einmal auf.

Sie beginnen zwei bis drei Tage vor der Menstruation und dauern vier bis sechs Tage an und gehören mit krampfartig ziehenden Schmerzen im Unterbauch und Rücken zu den typischen Beschwerden vieler Frauen. Oft kommt auch Übelkeit, Durchfall und ein allgemeines Unwohlsein mit hinzu.

Behandelt werden können die Schmerzen am besten mit Ibuprofen oder dem länger wirksamen Naproxen (Dolormin® für Frauen). Bei starken Krämpfen kann der krampflösende Stoff Butylscopolamin (Buscopan®), den es auch in Verbindung mit dem Schmerzmittel Paracetamol zusammen gibt (in Buscopan® plus), eingesetzt werden und verschafft zuverlässige Linderung. Alternativ kann das Schüssler Salz Nr. 7 (Magnesium Phosphoricum) eingesetzt werden. Auf pflanzlicher Basis können Mönchspfefferfrüchte (Agnucaston®, Biofem®) die Beschwerden normalisieren. Sie müssen allerdings über mindestens drei Monate regelmäßig eingenommen werden, um einen Effekt erzielen zu können.

Treten die Beschwerden plötzlich nach jahrelangen schmerzlosen Monatsblutungen auf sollten Sie sich vom Frauenarzt untersuchen lassen um eine ursächliche Therapie zu ermöglichen.

Dazu passend:


Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden